Subscribe to our newsletter:

AccelVisu

Free
iPhone / iPad
Genres:
  • Education
I want this app
Download from AppStore

ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG-ACHTUNG

Diese Version ist veraltet und wird nicht weiter gepflegt - bitte verwenden Sie die erweiterte Version AccelVisu2!
___________________________________________________________________________

Mit diesem Programm werden die Werte des eingebauten Accelerometers ausgelesen und die Beschleunigung als Vektor dargestellt.

Das Programm zeigt nach dem Aufruf im oberen Teil ein Koordinatensystem, indem die XY-Projektion der gemessenen Beschleunigung als Pfeil dargestellt wird. Außerdem wird die X- und Y-Komponente der gemessenen Beschleunigung in Richtung der beiden Achsen jeweils als Linie (grün und rot) angezeigt. Der Beschleunigungsvektor, der sich aus den Komponenten ergibt, kann ein- oder ausgeblendet werden (Schalter „Zeige Vektor?“).

Unter dem Koordinatensystem befindet sich die Anzeige des momentanen Beschleunigungswertes der beiden angezeigten Komponenten (in m/s2) und noch einige Bedienelemente:
• Der Button „> 0 <“ bewirkt, dass die aktuelle Lage des Geräts als Nulllage gesetzt wird; die Gravitation wird dann (bezüglich der aktuellen räumlichen Lage) nicht mehr berücksichtigt.
• Der Button „Gravit“ stellt den Ausgangszustand wieder her, so dass die Gravitationswirkung wieder unverfälscht mit einbezogen wird.
• Mit dem Schieberegler „Empfindlichkeit“ stellt man die Skalierung der Vektorpfeile und damit die Empfindlichkeit der Darstellung ein (nach rechts nimmt die Empfindlichkeit zu).

Mit dem Druck auf den Button „Aufnahme“ gelangt man zum Aufnahmebildschirm und nach Angabe der Aufnahmezeit und der Aufnahmerate lassen sich die Beschleunigungswerte aufnehmen und anschließend per E-Mail zur weiteren Verarbeitung exportieren.

Weitere Erklärungen, didaktische Hinweise und Beispiele für den Einsatz werden in folgendem Artikel beschrieben:
LÜCK, S.; WILHELM, T. Beschleunigungspfeile mit dem iPhone
Praxis der Naturwissenschaften – Physik in der Schule 60, Nr. 7, 2011