Subscribe to our newsletter:

klee@bern

$4.99
iPhone / iPad
Genres:
  • Travel
I want this app
Download from AppStore

Unterwegs mit Paul Klee: Besuchen Sie die Orte, wo die Werke von Paul Klee entstanden sind. Verfolgen Sie die Bilder, zurück an ihre Entstehungsorte und sehen Sie, wo seine Familie und Freunde in Bern lebten und wer seine Sammler sind. 

Erleben Sie den Maler Paul Klee und die Stadt Bern, in der er mehr als sein halbes Leben lang gelebt hat, aus einer neuen Perspektive.

Als er jung war, wollte Klee dem «sanften Trug des Berner Milieus» unbedingt entrinnen. Von den Nationalsozialisten verfolgt, musste er jedoch 1933 seine Wahlheimat verlassen und zurück in die Schweiz, nach Bern, flüchten.

Dieser «Wiederantritt auf altgewohntem Boden» war zwar ein Schock für Klee, vor allem aber seine Erkrankung setzte ihm zu.

Die Unterstützung, die ihm von seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten entgegengebracht wurde, ermöglichte es ihm, den Umständen entsprechend, bis zu seinem Tod 1940, dennoch äusserst produktiv zu sein.

In diesem Spannungsfeld zwischen Heimat und Exil siedelt sich die App «klee@bern» an.
Die Autoren Osamu Okuda (Zentrum Paul Klee), Dr. Michael Baumgartner (Zentrum Paul Klee) und Dr. Walther Fuchs (Digiboo Medienverlag) erstellen eine «Klee Map», eine Kartografie von Orten und Räumen, mit der man Klees Beziehung zu Bern, im Gelände, vor Ort, erleben, verstehen und neu gestalten kann.

Etwa 30 Orte oder Gebäude in der Stadt Bern werden in kurzen und kenntnisrechen Texten und mit historischen Abbildungen sowie Werkbeispielen von Paul Klee vorgestellt.

Der Guide beinhaltet auch ganz praktische Dinge, wie eine Auswahl von Cafés & Restaurants entlang der Wegstrecke, Hinweise über die Möglichkeit in Bern Klee-Werk im Original zu sehen und welche Klee-Literatur zum Thema «Klee in Bern» empfehlenswert ist.

FUNKTIONALITÄTEN
-Bild- und Textinformationen
Location-based historische Kontextinformationen zu den einzelnen Sehenswürdigkeiten (Point of Interest, POI).

-On- und Offline-Map
Die Visualisierung Sehenswürdigkeiten als GPS-Punkte auf Apple Maps ermöglicht deren genaue Lokalisierung in der aktuellen Topographie. Hyperlinks verweisen von der Map (POI) direkt auf die Text- und Bild-Stellen. Routenvorschläge zu ausgesuchten POI. Im Offline-Modus, automatischer Ersatz der Online-Map durch eine entsprechende Offline-Map (Keine Roamingkosten!).

-Digitaler Feldstecher (VR-Viewer)
Digitaler Feldstecher für die Anzeige der Namen der Points of Interest (POI) im Sucher der Smartphone-Kamera (VR-Viewer). Dadurch können Sie die ausgesuchten Sehenswürdigkeiten im Gelände distanzgenau und topographisch korrekt identifizieren. Swiss-made Eigenentwicklung!

-Semantic-Info
Zur Vermeidung eines Informations-Overkills sind die Informationen wahlweise verfügbar (Semantic-Info). Sobald sich einem Klee relevanten Ort nähren, wird der dazugehörende Beitrag automatisch eingeblendet. Die Sehenswürdigkeiten sind im digitalen Feldstecher (VR-View) und auf der Map thematisch abrufbar.

-On- und Offline-Modus
Um Roamingkosten zu vermeiden, läuft die Applikation auch zu 100% offline. Dazu wird beim ersten Download der komplette Inhalt auf das Smartphone geladen. Im Offline-Modus wird die Online-Map durch eine entsprechende Offline-Map automatisch ersetzt.